Vereinsmeister 2016

Gut lachen haben Volker, Svenja, Kirsten, Jennifer, Yasmin, Lea, Pia und Simone (v.l.n.r., es fehlen Katja und Alexandra)

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden unsere Vereinsmeister 2016 und die beim Festhallenturnier in Frankfurt siegreiche Dressurquadille geehrt.
Die Ehrung überreichte die stellvertretende Vorsitzende Kirsten Weber-Jöst.

Iin der Dressur:
1. Gold- Jennifer Buda
2. Silber- Yasmin Wöhler
3. Bronze- Lea Hofmann

Im Springen:
1. Gold – Svenja Killian
2. Silber- Volker Schmitz
3. Bronze- Katja Endreat

Quadrille:
Mannschaftsführerin: Alexandra Tebartz
Reiterinnen: Lea Hofmann, Simone Buda, Yasmin Wöhler, Pia Knoll

Der Vorstand gratuliert den Vereinsmeistern 2016 und der Quadrillenmannschaft ganz herzlich!

Dressurlehrgang mit José Miguel Silva

14./15.01 2017 Nachmittags, Leistungsklassen E – S

Pro Unterrichtseinheit 45 Minuten / Lehrgangsgebühr 100,00 €

 

Werdegang von José Miguel Silva:

Er hat bereits über 15 Pferde bis Grand Prix auf feine und effektive Weise ausgebildet. Sein Wissen erlangte er durch viele alte Reitmeister in Portugal. Sein Können ist vielfältig. Seine Jugend verbrachte er mit Dressur und Working Equitation und war in dieser Disziplin 3 mal portugiesischer Meister. Anschließend arbeitete er bei einem Spring- und Vielseitigkeitsstall, wo er die Möglichkeit hatte, bei der Weltmeisterschaft für Military zu starten. Danach widmete er sich ganz der Dressur. Er arbeitete viele Jahre für einen renommierten Zucht-, Ausbildungs- und Berittstall mit Reitschule Nähe Lissabon, wo er Pferde und Menschen bis zu den höchsten Lektionen ausbildete.

Vortrag von Rolf Petruschke „Applaus für die Losgelassenheit“

„Applaus für die Losgelassenheit“

Referent: Rolf Petruschke

 

Termin:

Dienstag, 28. Februar 2017 (Fastnacht)

Verbindliche Anmeldungen sind ab sofort möglich.

 

Ort:

Reit- und Fahrverein Trebur, Gut Berlenhof

 

Ablauf:

15:30 Uhr                    Vortrag Rolf Petruschke zum Thema „Applaus für die Losgelassenheit“

17:00 Uhr                    Diskussion und Fragen der Teilnehmer

Im Anschluss              Arbeit eines Pferdes unter Anleitung und Moderation von Rolf Petruschke

 

Kosten:

30,- Euro/Teilnehmer

Bei Absage/Nichtteilnahme werden keine Kosten zurückerstattet.

 

Teilnehmer:

Maximal 40 Teilnehmer (es zählt der Eingang der Anmeldung bzw. die Bezahlung)

 

Verpflegung:

Für Snacks und Getränke ist gesorgt und kann gegen einen geringen Unkostenbeitrag erworben werden.

Rolf Petruschke war 15 Jahre an der Landes-, Reit- und Fahrschule in Dillenburg als Obersattelmeister und Leiter tätig. Seit 1989 ist Rolf Petruschke Pferdewirtschaftsmeister, zudem besitzt er die Qualifikationen zum Berufsreitlehrer. Als Referent sprechen seine Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen für sich, man könnte seine Tätigkeit in der Ausbildung von Mensch und Pferd mit dem Titel „Die vielseitige Ausbildung“ versehen. Egal ob sich das Thema mit der Doppellonge, der Arbeit an der Hand, dem Umgang mit dem Pferd oder mit der Ausbildungsskala beschäftigt. Rolf Petruschke vermittelt allen Teilnehmern stets fundierte Kenntnisse. Seine Meinung ist auch bei der FN in Warendorf gefragt: Hier fließt sein Wissen mit in die Neuerungen der APO ein. Ebenso ist Rolf Petruschke auf Turnieren als Richter unterwegs, im Springen bis zur Klasse S und in der Dressur bis zur Klasse M.

 

Verbindliche Anmeldungen ausschließlich schriftlich unter:

stefanie@rfv-trebur.de